Liebe Tierbesitzer,

Bitte beachten Sie, das wir unsere Öffnungszeiten vorübergehend geändert haben!

Ihr Praxis - Team



Leptospirose wieder auf dem Vormarsch!


Da in letzter Zeit auch in unserer Gegend vereinzelt Fälle von Leptospirose-Infektionen beim Hund aufgetreten sind, möchten wir Sie als Tierbesitzer über diese Erkrankung informieren.


Bei Leptospirose handelt es sich um eine bakterielle Infektion, die auch auf den Menschen übertragbar ist. Die Ansteckung Ihres Hundes kann sehr leicht erfolgen, z.B. durch verseuchtes Wasser oder Kontakt zu infektiösen Urin von Nagetieren und anderen Hunden.

Die ersten Symptome einer Infektion sind meist recht unspezifisch, wie geringer Appetit, Erbrechen oder Fieber. Im Verlauf der Erkrankung kann es zu schweren Magen-Darm-Infekten, Blutungen, sowie schweren Leber- und Nierenschäden kommen. Schwer erkrankte Hunde können an den Folgen der Infektion versterben.

Eine Impfung gegen Leptospirose ist möglich und wird derzeit standardmäßig einmal jährlich durchgeführt. Jedoch zeigte sich bei den letzten bekannt gewordenen Fällen, dass auch einmal jährlich geimpfte Hunde erkranken können.

Auf Grund dieser neuen Erkenntnisse diskutieren internationale Experten für Infektionskrankenheiten über eine Verkürzung des Impfintervalls.

Daher empfehlen wir, Hunde alle sechs Monate impfen zu lassen um einen ausreichenden Schutz gegen Leptospirose zu gewährleisten!



Ultraschalluntersuchung direkt vor Ort!

Liebe Tierbesitzer,

wir freuen uns, Ihnen ab sofort auch Ultraschalluntersuchung direkt in unserer Praxis anbieten zu können.

Harnblase mit Kristallen

 Mit dieser Untersuchung können unterschiedliche Erkankungen der inneren Organe des Bauchraumes dargestellt und beurteilt werden, Tumoren oder entzündliche Prozesse können frühzeitig erkannt und therapiert werden. Ebenfalls können Trächtigkeiten erkannt und die Entwicklung der Föten verfolgt werden. Auch im Notfall können wir Blutungen oder Verletzungen von inneren Organen erkennen und zügig operativ versorgen.

verändertes Lebergewebe


Für diese schmerzfreie und unbedenkliche Methode muss Ihr Liebling lediglich gewisse Zeit auf dem Rücken liegen. Nachdem das Fell im Bauchbereich entfernt wurde, wird ein spezielles Kontaktgel auf die Haut aufgetragen und mittels der Ultraschallsonde die einzelnen Bauchorgane auf einem Monitor dargestellt. Sie können die Darstellung direkt am Bildschirm mitverfolgen und bekommen Veränderungen direkt oder im Anschluss ausführlich erklärt.

In der Regel kann die Untersuchung ohne eine Sedation oder Narkose durchgeführt werden!






Blutuntersuchung

direkt in unserer Praxis

 

 Liebe Tierbesitzer,

ab sofort bieten wir Blutuntersuchungen Ihres Lieblings

direkt in unserem hauseigenen Labor an.

Die Vorteile liegen auf der Hand:


  • Blutbild und Organwerte liegen innerhalb von 15-20 Minuten vor
  • direkte und zielgerichtete Behandlung bei Notfallpatienten (auch im Notdienst)
  • sofortiger Therapiebeginn nach aktuellem Gesundheitszustand Ihres Tieres
  • einfache und schnelle Nachkontrolle
  • erhöhte Narkosesicherheit durch prä-operative Blutuntersuchung
  • Überprüfung von Medikamenteneinstellung (z.B. bei Schilddrüsen- oder Epilepsiepatienten)
  • Kontrolle der Leber- und Nierenwerte bei dauerhafter Schmerzmittelgabe
  • Vorsorgliche Blutuntersuchungen bei älteren Patienten (z.B. bei Hunden ab dem 6.Lebensjahr, bei Katzen ab dem 8. Lebensjahr)

 

 

Digitale Röntgendiagnostik



Liebe Kunden,

wir freuen uns Ihnen ab sofort digitale Röntgenuntersuchungen Ihres Tieres anbieten zu können.

Mit dieser neuen Technik lassen sich in kurzer Zeit hochqualtitative Aufnahmen anfertigen, die es uns ermöglichen viele Knochen- oder Weichteilerkrankungen Ihres Lieblings darzustellen. Dazu muss Ihr Tier nur einen kurzen Moment in der richtigen Position still halten.

Eine Narkose nur sehr selten notwendig.


____________________________________________